Fragen und Antworten zum Abgasskandal

Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zum Abgasskandal für Sie zusammengefasst.
Dieselfahrer Geld zurück, Rechtsanwalt Recht
Ihre Fragen zum Dieselskandal
beantworten wir unter
Ihr Ansprechpartner

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne und unverbindlich.

Dieselfahrer Geld zurück, Rechtsanwalt Recht, Tilp
Alexander Heinrich
Geschäftsführer | Rechtsanwalt Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
JETZT kostenfrei registrieren >
Gerne bewerten wir Ihren Sachverhalt und erstellen Ihnen eine kostenlose rechtliche Ersteinschätzung. Bitte füllen Sie daher folgende Eingabefelder aus, sodass wir uns mit Ihnen schnellstmöglich in Verbindung setzen können:

FAQs zum Abgasskandal:

1. Welche Fahrzeuge sind vom Abgasskandal betroffen?

Rund elf Millionen Fahrzeuge mit dem 1,6 und 2,0 Diesel-Motor Typ EA 189 der Baujahre 2008 bis 2014. Betroffen sind alle Motoren, außer solche die die Abgasnorm EURO 6d erfüllen.

2. Ihre Rechte im Diesel Abgasskandal

Als Autobesitzer stehen Ihnen bei manipulierten Dieselfahrzeugen Ansprüche gegenüber dem Fahrzeughändler zu, denn unzulässige Abschalteinrichtungen stellen einen Mangel am Fahrzeug dar. Folge ist, dass Sie einen Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises unter Abzug einer Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer haben.

Weiterhin besteht die Möglichkeit Schadensersatzansprüche gegen den Hersteller des Dieselfahrzeugs geltend zu machen. Folge ist, dass Sie einen Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises unter Abzug einer Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer haben. Im Gegenzug müssen Sie Ihr Fahrzeug zurückgeben.

Sofern das Fahrzeug finanziert wurde besteht die Möglichkeit, den Kreditvertrag zu widerrufen. Der Kreditvertrag ist dann rückabzuwickeln was zur Folge hat, dass Sie alle bislang bezahlten Raten inklusive Anzahlung zurückerstattet bekommen und das Fahrzeug im Gegenzug zurückgeben müssen.

3. Müssen Sie sich bereits jetzt für einen Anspruch entscheiden?

Sobald uns Ihre Informationen vorliegen prüfen wir kostenlos für Sie, wie Sie Ihre Ansprüche am sinnvollsten durchsetzen können und empfehlen Ihnen im Anschluss hieran die optimalste Vorgehensweise.

4. Wann droht Verjährung?

Weitere Informationen zur Verjährung finden Sie in diesem Beitrag: Verjährung droht – werden Sie jetzt aktiv.

5. Zahlt die Rechtsschutzversicherung?

Wenn es um Ihre Rechte wegen eines betroffenen Dieselfahrzeugs geht, dürfte in der Regel der Verkehrsrechtsschutz genügen. In den meisten Fällen reicht auch Privatrechtsschutz.

Dieselfahrer Geld zurück, Rechtsanwalt Recht

EuGH ebnet Weg für Schadensersatz

EuGH ebnet Weg für Schadensersatz Am 21.03.2023 erging die langersehnte Entscheidung des EuGH im Verfahren C-100/21. Hierdurch steigen die Chancen geschädigter Dieselfahrer Schadensersatz wegen eines

Weiterlesen »
Dieselfahrer Geld zurück, Rechtsanwalt Recht

Wichtige Ereignisse im Dieselskandal

Wir haben die wichtigsten Ereignisse zum Dieselskandal für Sie zusammengefasst. 21.02.2022 BGH bejaht Restschadensersatzanspruch gegen VW Grundsätzlich steht betroffenen VW-Kunden, die ein Fahrzeug mit dem

Weiterlesen »